Die Borke von Langeneichstädt

Die Borke ist ein ca. 15 m hoher, kegelförmiger und oben abgeplatteter, künstlich aufgetragener Erdhügel in der Nähe des östlichen Ortseingangs von Langeneichstädt,  ca. 50 m von der Friedensstraße entfernt, an der Kreuzung von Wiesenweg, Am Weinberg und Schenkenberg gelegen.

Bei der spornartig aus der Hochfläche der Querfurter Platte nach Südosten hervorragenden Bergkuppe handelt es sich wahrscheinlich um eine heidnische Wall- und Tanzburg, auf der in vorchristlicher Zeit (bis ins 6./7. Jahrhundert) der Frau Sonne gehuldigt worden ist.

Das Bodendenkmal ist touristisch nicht erschlossen. Ein Besteigen des Hügels ist auf Grund der Steilheit seiner Hänge und vorhandener Gänge und Gruben nicht anzuraten.

Ansprechpartner: Büro des Ortsbürgermeisters, Warteweg 3, Telefon: +49 (0) 34636 60257

Redaktion: Harry Günther

Quelle: Gemeinde Langeneichstädt

Fotos:

Fotos der Region gesucht!

Momentan benötigt das Projekt dringend Fotos zu vielen Themen, bzw. Berichten. Denn wie man sieht, gibt es noch sehr viele Berichte zu denen passende Fotos fehlen. Hier probieren wir Wert auf gute Fotos zu legen. Denn gute Fotos vermitteln ein positiveres Bild der Region. Kontakt: 

juergen.krohn@ok.de

Hobby-Redakteure gesucht!

Das Tourismusmarketingpro-jekt geiseltalinfo.de sucht zur Umsetzung des Projektes Onlineredak-teure(innen) mit und ohne Erfahrung.

Kostenfreie Einarbei-tungs- und Weiterbil-dungskurse sind fest eingeplant. Mehr Infos hier.

Platz für Werbebanner

In dieser Spalte werden demnächst Hochkant-Werbebanner zu finden sein.