Der Gellert-Gedenkstein in Braunsbedra

Im Jahre 1760 war der Leipziger Professor Christian Fürchtegott Gellert mehrmals Gast beim Bedraer Gutsherrn Graf von Brühl. Gellert arbeitete dann an einem stillen Platz im Schlosspark an seinen Werken. Ihm zu Ehren wurde die Gedenktafel an einem Findling im Park angebracht. Christian Fürchtegott Gellert war ein deutscher Dichter und Moralphilosoph der Aufklärung und galt zu Lebzeiten neben Christian Felix Weiße als meistgelesener deutscher Schriftsteller.

im oberen- und unteren Bild sind die Gedenktafel und der Lebenslauf des Dichters zu sehen.

Anmerkung des Gellertmuseums in Hainichen:

Auf der Tafel über das Leben von Christian Fürchtegott Gellert hat sich ein Fehler eingeschlichen. Der Name Hans Moritz Brühl muss richtig Heinrich Adolf von Brühl heißen.

 

Redaktion: Harry Günther

Quelle: Stadt Braunsbedra, Wikipedia

Foto: Herr Recknagel

Fotos der Region gesucht!

Momentan benötigt das Projekt dringend Fotos zu vielen Themen, bzw. Berichten. Denn wie man sieht, gibt es noch sehr viele Berichte zu denen passende Fotos fehlen. Hier probieren wir Wert auf gute Fotos zu legen. Denn gute Fotos vermitteln ein positiveres Bild der Region. Kontakt: 

juergen.krohn@ok.de

Hobby-Redakteure gesucht!

Das Tourismusmarketingpro-jekt geiseltalinfo.de sucht zur Umsetzung des Projektes Onlineredak-teure(innen) mit und ohne Erfahrung.

Kostenfreie Einarbei-tungs- und Weiterbil-dungskurse sind fest eingeplant. Mehr Infos hier.

Platz für Werbebanner

In dieser Spalte werden demnächst Hochkant-Werbebanner zu finden sein.