Cholera-Denkmal in Oebles-Schlechtewitz

Auf dem Friedhof in Oebles-Schlechtewitz steht ein Denkmal, welches an die schreckliche Zeit der Cholera erinnert. Auf einem zweifachen Stufensockel steht eine quadratische Säule mit Inschriften und einer Abdeckplatte mit krönendem Kreuz. Die Inschriften auf der Steinsäule lauten:

"Denkmal an die schreckenvolle Zeit in welcher hier zu Oebles- und Schlechtewitz die fürchterliche Cholera wüttede."
"Die Cholera brach aus am 3. Juni und endete am 13. Juli 1832."
"Der fünfte Teil der Einwohnerzahl sank durch die Cholera ins kühle Grab."
"Friede sei mit euch die hier im Tode ruhen."

Die größte Choleranot war in der Dürrenberger Gegend zu verzeichnen, besonders sind die Dörfer Teuditz, Tollwitz, Kleincorbetha, Goddula, Vesta sowie Oebles und Schlechtewitz zu erwähnen. Dort wo die Nor am größten war, fand man immer hilfsbereite Menschen. Vor allem galt es, die vielen Waisenkinder zu versorgen. Als die schreckliche Cholera vorbei war, wurde ein Dankschreiben der Ortschaften Goddula, Vesta und Oebles-Schlechtewitz an den damaligen königlichen Landrat Staecke geschickt. Den Wohltätern wurde öffentlicher Dank ausgesprochen, besonders dem Salinearzt Zimmermann aus Dürrenberg, Dr. Bartsch zu Kleincorbetha sowie Chirurgus Kästner zu Kleingoddula und dem Freiherrn Fritzsch. Erstmals erfolgte 1932 eine Denkmalerneuerung sowie 1992 eine Sanierung.

Foto: Stadt Bad Dürrenberg

Fotos der Region gesucht!

Momentan benötigt das Projekt dringend Fotos zu vielen Themen, bzw. Berichten. Denn wie man sieht, gibt es noch sehr viele Berichte zu denen passende Fotos fehlen. Hier probieren wir Wert auf gute Fotos zu legen. Denn gute Fotos vermitteln ein positiveres Bild der Region. Kontakt: 

juergen.krohn@ok.de

Hobby-Redakteure gesucht!

Das Tourismusmarketingpro-jekt geiseltalinfo.de sucht zur Umsetzung des Projektes Onlineredak-teure(innen) mit und ohne Erfahrung.

Kostenfreie Einarbei-tungs- und Weiterbil-dungskurse sind fest eingeplant. Mehr Infos hier.

Platz für Werbebanner

In dieser Spalte werden demnächst Hochkant-Werbebanner zu finden sein.