Die Burgkirche Querfurt

Die Burgkirche geht auf einen im dritten Viertel des 12. Jahrhunderts errichteten Memorialbau für den heiligen Brun von Querfurt zurück. Sie ersetzte eine bereits im 10. Jahrhundert errichtete Kapelle, die nach 1004 zur Kollegiatstiftskirche erweitert wurde.

Der kreuzförmige Grundriss mit oktogonalem Vierungsturm verweist auf byzantinischen Einfluss. An der Ostseite wird die Kirche durch von drei Apsiden abgeschlossen. Innen befindet sich im Westteil eine Herrschaftsempore, die ursprünglich über einen Zugang von Palasgebäude aus erreichbar war.

Zwischen dem nördlichen Querhausarm und dem Langhaus wurde Ende des 14. Jahrhunderts eine gotische Grabkapelle für Gebhard XIV. von Querfurt angebaut, dessen Grabmal mit der vollplastischen Figur des Verstorbenen in voller Rüstung als herausragendes Kunstwerk gilt und mit der Bildhauerwerkstatt von Peter Parler in Verbindung gebracht wird. Die Langseite der Grabtumba ziert ein Zug von Trauernden in zeitgenössischen Kostümen.

Zwischen 1698 und 1716 wurde die Kirche barock umgestaltet und von Andreas Matteyerlein ausgemalt. Bernhard Müller und Johann Frantz schufen 1713 die heute auf dem Altar stehenden Figuren von Moses und Johannes.

1846 bis 1850 und 1903 fanden Restaurierungsarbeiten in der Kirche statt. In der Burgkirche finden heute neben kirchlichen Veranstaltungen auch klassische Konzerte statt. Eine Trauung kann auf der Burg Querfurt sowohl standesamtlich, als auch kirchlich vollzogen werden. Die Burgkirche sowie der Trausaal im Korn- und Rüsthaus bieten dafür ein geeignetes Ambiente.

Redaktion: Arnold Hirsch

Quelle: Sachsen-Anhalt Wiki

Fotos: Herr Gantz, Burg Querfurt

Fotos der Region gesucht!

Momentan benötigt das Projekt dringend Fotos zu vielen Themen, bzw. Berichten. Denn wie man sieht, gibt es noch sehr viele Berichte zu denen passende Fotos fehlen. Hier probieren wir Wert auf gute Fotos zu legen. Denn gute Fotos vermitteln ein positiveres Bild der Region. Kontakt: 

juergen.krohn@ok.de

Hobby-Redakteure gesucht!

Das Tourismusmarketingpro-jekt geiseltalinfo.de sucht zur Umsetzung des Projektes Onlineredak-teure(innen) mit und ohne Erfahrung.

Kostenfreie Einarbei-tungs- und Weiterbil-dungskurse sind fest eingeplant. Mehr Infos hier.

Platz für Werbebanner

In dieser Spalte werden demnächst Hochkant-Werbebanner zu finden sein.