Die Merseburger Stadtmauer – in neu gestaltetem Gewand

Von der einst mächtigen Merseburger Stadtmauer, deren Bau Bischof Ekkehard im Jahr 1218 veranlasste, sind nur noch geringe Reste vorhanden. Merseburg wurde im Osten durch die Saale sowie im Westen durch die schmale Geisel geschützt. Am rechten Ufer der Geisel an der Goetheschule hat sich der Eulenturm mit einem Mauerabschnitt erhalten. Von den sieben Türmen blieb allein der Eulenturm erhalten. Vom Eulenturm aus ist die befestigte Wallanlage und das Denkmal, das an König Heinrich I. erinnert, zu sehen.

Die vorhandenen Mauerreste mussten gefestigt werden und wurden stilistisch mit neuen Mauerelementen ergänzt so dass man sich eine bessere Vorstellung dazu machen kann. So ist die neu gestaltete Stadtmauer am Eulenturm entstanden, eine Umsetzung die sich sehen lassen kann.

Redaktion: Jürgen Krohn

Fotos: Kathleen Brehme

Fotos der Region gesucht!

Momentan benötigt das Projekt dringend Fotos zu vielen Themen, bzw. Berichten. Denn wie man sieht, gibt es noch sehr viele Berichte zu denen passende Fotos fehlen. Hier probieren wir Wert auf gute Fotos zu legen. Denn gute Fotos vermitteln ein positiveres Bild der Region. Kontakt: 

juergen.krohn@ok.de

Hobby-Redakteure gesucht!

Das Tourismusmarketingpro-jekt geiseltalinfo.de sucht zur Umsetzung des Projektes Onlineredak-teure(innen) mit und ohne Erfahrung.

Kostenfreie Einarbei-tungs- und Weiterbil-dungskurse sind fest eingeplant. Mehr Infos hier.

Platz für Werbebanner

In dieser Spalte werden demnächst Hochkant-Werbebanner zu finden sein.