Ermlitz

Ermlitz liegt östlich des Hauptortes Schkopau an der Landstraße 170. Südlich des Ortes verläuft die Weiße Elster, an die sich die Saale- Elster- Luppe- Aue anschließt und zu Wander- und Radtouren einlädt. Entlang des Flusses verläuft der Elster-Radweg.

Östlich des Ortes liegt die sächsische Stadt Schkeuditz (Landkreis Nordsachsen). Zwischen Ermlitz und Schkeuditz verläuft die BAB 9. Mit seinen über 1500 Einwohnern ist Ermlitz der zweitgrößte Ortsteil von Schkopau.

Der Ortsteil Ermlitz besteht aus ehemals drei Ortsteilen. Oberthau, dessen erste urkundliche Erwähnung aus dem Jahre 1246 stammt, ist hierbei der älteste dieser Orte. Rübsen wurde 1267 gegründet und Ermlitz erst 1428. Für Ermlitz war die Wiedervereinigung Deutschlands ein doppelter Grund zur Freude, denn ohne dieses Ereignis wäre Ermlitz seit 1997 ein Braunkohletagebau und die hier lebenden Anwohner wären umgesiedelt worden. Doch so konnte seit 1994 auf dem Wachtberg ein neues Wohngebiet entstehen. Die Einwohnerzahl von Ermlitz liegt bei rund 1500.

Das Wappen von Ermlitz hat sich aus dem Familienwappen der Familie Von Bose entwickelt, welche das Gutshaus in Ermlitz bauen lies und dessen erste Besitzer sie war. Dieses Gutshaus diente zu DDR-Zeiten und noch bis Ende der 90er-Jahre als Kinderheim.

Redaktion: Harry Günther

Quelle: Stadt Schkopau

Fotos:

Fotos der Region gesucht!

Momentan benötigt das Projekt dringend Fotos zu vielen Themen, bzw. Berichten. Denn wie man sieht, gibt es noch sehr viele Berichte zu denen passende Fotos fehlen. Hier probieren wir Wert auf gute Fotos zu legen. Denn gute Fotos vermitteln ein positiveres Bild der Region. Kontakt: 

juergen.krohn@ok.de

Hobby-Redakteure gesucht!

Das Tourismusmarketingpro-jekt geiseltalinfo.de sucht zur Umsetzung des Projektes Onlineredak-teure(innen) mit und ohne Erfahrung.

Kostenfreie Einarbei-tungs- und Weiterbil-dungskurse sind fest eingeplant. Mehr Infos hier.

Platz für Werbebanner

In dieser Spalte werden demnächst Hochkant-Werbebanner zu finden sein.